Teilprojekt 2

Weiterentwicklung des TRT-Prüfgerätes

Federführung
ZAE Bayern / Fraunhofer ISE
Teilprojektleiter
Dipl.-Ing. Hanne Karrer (hanne.karrer@zae-bayern.de)
Beteiligte Partner
ZAE Bayern
Fraunhofer ISE
EIFER
HBC - IGE
H.S.W. GmbH

Um qualifizierte Testzertifizierungen von Thermal-Response-Test-Geräten (TRT-Geräten) durchführen zu können, müssen die Grenzen des im Vorgängerprojekt QEWS II entwickelten TRT-Prüfstandes, welcher eine reale Erdwärmesonde emuliert, und seiner Möglichkeiten ermittelt werden. Hierzu zählt der Umgang mit möglichen Störeinflüssen, welchen das TRT-Gerät in der Realität ausgesetzt ist wie z. B. Netzschwankungen, Stromunterbrechungen, Heizausfälle, Volumenstromänderungen oder auch Umgebungseinflüsse aufgrund eines schlechten Versuchsaufbaus. Auch die Variationsmöglichkeiten die virtuelle Sondenlänge und Wärmeleitfähigkeiten des Untergrundes betreffend müssen noch erweitert werden.
Verbundpartner
Fördergeber