Teilprojekt 4

Multifunktionale Modellierung von oberflächennahen Geothermiesystemen

Beteiligte Partner
HBC - IGE
H.S.W. GmbH

Der Innovationscharakter dieses Teilprojektes zur Modellbildung und Entwicklung von Planungs- und Auslegungswerkzeugen, die einfacher anwendbar sind als numerische Simulationen, zeigt sich in zwei Aspekten: Zum einen wird ein Pfad verfolgt, für die Planungspraxis taugliche, konsistente Modelle unterschiedlicher und durchaus komplexer Systeme zu entwickeln, die grundsätzlich einfach und damit nachvollziehbar sind, aber dennoch möglichst genau, realistisch und robust (weder hochkomplexe, "wissenschaftliche" bzw. rein numerische Modelle noch grobe "Auslegungskennwerte"). Zum anderen erfolgt die Umsetzung in Software-Werkzeugen, die direkt an Endanwender verteilt und bei Bedarf in Schulungen erläutert werden. Dies entspricht dem Ansatz der transferorientierten Forschung der Hochschule Biberach mit einer direkten Kopplung wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Anwendung durch die Kooperation mit dem H.S.W. Ingenieurbüro. Die Bearbeitung dieses Teilprojektes gliedert sich wie folgt:
Verbundpartner
Fördergeber